Magnesiummangel ist ein häufig auftretender Mangel. Es gibt ca.3.500 verschiedene Beschwerden, die mit der Gabe von Magnesium anstelle von mit Medikamenten behandelt werden könnten. Aber leider wird an Magnesiummangel oft nicht gedacht und bei Bluttests ist der Mangel erst erkennbar, wenn er bereits sehr stark ausgeprägt ist.

Symptome können sein:

  • Muskelkrämpfe
  • Schlaflosigkeit
  • Reizbarkeit
  • Lärmempfindlichkeit
  • Angstzustände
  • Bluthochdruck
  • Prämenstruelles Syndrom
  • Blasenreizbarkeit
  • Verstopfungen
  • Reizdarm
Gesund alt werden - Mandeln

Magnesium wird verstärkt benötigt von Sportlern, Schwangeren oder Stillenden, Personen die viel Stress haben oder Medikamente einnehmen. Außerdem führt ein übermäßiger Kaffee-, Alkohol- oder auch Coka-Cola Konsum zu Magnesiummangel.

Magnesium finden wirz.B. in grünem Blattgemüse oder in Bohnen.

Bei Supplementierung ist zu beachten, dass leere Speicher ca. 3-4 Wochen brauchen bis sie wieder aufgefüllt sind und dass zuviel Eiweiß die Magnesiumaufnahme verhindert. Deshalb darauf achten, dass vor oder nach der Einnahme von Magnesium keine eiweißreichen Nahrungsmittel gegessen werden.