Kichererbsen wirken sich positiv auf die Verdauung und das Herz-Kreislauf-System aus. Ebenfalls senken sie den Cholesterin- und den Blutzuckerspiegel. Sie helfen also auch beim Abnehmen, da der Blutzuckerspiegel konstant bleibt und die kleinen Nährstoffbomben sehr kalorienarm sind.

Kichererbsen enthalten viele Proteine, Mineralien, Spurenelemente, B-Vitamine und Ballaststoffe. Mit 100 gr. Kichererbsen werden 70 % des Tagesbedarfs an Folsäure, 50 % der Ballaststoffe, 65 % des Kupfer-, 25 % des Eisen- und 20 % des Zinkbedarfs gedeckt.

Die enthaltenen Ballaststoffe wirken sich positiv auf die guten Darmbakterien und die Darmschleimhaut aus.

Zubereitung:

12-24 h einweichen und das Wasser immer wieder wechseln.

Wenn man eine Messerspitze Natronsalz in das Kochwasser gibt, werden die Erbsen schneller weich.

Aus den Kichererbsen können wir einen Salat, Kichererbsen-Sugo, Falafel oder auch eine Suppe zubereiten.